KlimaContest1.jpg

Klimabus

Was hat ein gelber Schulbus mit einem Theaterstück und dem Klimawandel zu tun: Die „Klimafresser“ haben die IGS Friesland Nord besucht!

Vom 07.11.2016 bis zum 09.11.2016 stand ein amerikanischer Schulbus auf dem Schulhof der IGS Friesland Nord. Die Klimafresser besuchten unsere Schule. An jedem dieser Tage waren jeweils zwei achte Klassen ab der dritten Stunde im neuen Musikraum. Hier führten die Klimafresser ein Mitmachstück auf, bei dem die Schülerinnen und Schüler mit eingebunden wurden. In dem Stück ging es um den Klimawandel und es war stark an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler angelehnt: So wurden „Handyvideos“ gezeigt und auch mehrere live performte Lieder nahmen die Schülerinnen und Schüler mit. 

Klimaschutz geht jeden etwas an und jeder kann dazu beitragen!

Hierzu wurden Alternativen zur täglichen Fleischverkostung aufgezeigt und die Möglichkeit der „Flexitarität“ aufgezeigt.  Das bedeutet, dass man Fleisch bewusster und nicht täglich konsumiert.

In einem nahtlosen Übergang vom Theaterstück gingen die Schülerinnen und Schüler in eine Gruppenarbeitsphase über. Hierzu wurde die Methode des „World Cafes“ genutzt und es beeindruckte, wie dies mit zwei Klassen funktionierte. Das Ziel dieser Phase war es, möglichst konkrete Pläne zum Klimaschutz an der Schule zu planen. Hierbei kamen gut umsetzbare Ergebnisse hervor: Zettel nicht einfach zu beschmieren war dabei nur eine der Ideen...

Abschließend durfte am gelben Schulbus auf dem Schulhof ein schmackhafter, veganer Hotdog gegessen werden. So sollte eine Alternative zum Fleischkonsum praktisch geprobt werden. Am Abschluss des Tages stand eine Rückmeldung an die Klimafresser. Die Schülerinnen und Schüler waren von diesem Aktionstag sehr angetan und wir sind in freudiger Erwartung auf weitere Aktionen.

Weitere Informationen unter: www.die-klimafresser.de

 



..

DruckenE-Mail