SekII-2014d.jpg

Oberstufenschüler zu Besuch im nds. Landtag

Noch etwas zurückhaltend saßen die Schüler des zukünftigen gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunktes der Oberstufe der IGS Friesland Nord im Ausschussraum des niedersächsischen Landtages. Im Anschluss an die Regierungserklärung von Stephan Weil zur niedersächsischen Flüchtlingspolitik, die sie per Livestream miterlebten, sollten sie die Möglichkeit haben, mit Politikern zu sprechen. Und es erschienen gleich vier Abgeordnete: Regina Asendorf (Bündnis 90/Die Grünen), Jens Nacke (CDU), Horst Kortlang (FDP) und Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD), mit denen sie u.a. über das derzeit aktuelle Thema der Flüchtlingspolitik sprachen.

Die Oberstufenschüler der IGS Friesland Nord hielten sich zwecks Vorbereitung der Qualifikationsphase vier Tage (07. bis 10. März 2016) in Hannover auf und nahmen im Rahmen ihres zukünftigen Schwerpunktes an schwerpunktspezifischen Aktivitäten teil: Workshop im Landesmuseum, Information durch die Fakultäten für Germanistik und  Anglistik und praktische Arbeiten im Schülerlabor für Technik/Physik der Leibniz-Universität Hannover. Und natürlich kamen auch gemeinsame, gesellige Aktivitäten nicht zu kurz. Insbesondere „room escape“ stieß auf Begeisterung seitens der Schüler.

Für die IGS Friesland Nord ist diese Kursfahrt Bestandteil des Oberstufenkonzeptes, in dem neben einer umfassenden Information und Vorbereitung auf die Qualifikationsphase auch Gruppenbildungsprozesse im Jahrgang 11 von Bedeutung sind.

Über den Landtagsbesuch wurde auch Tage später noch gesprochen. Insbesondere die Rituale und Zwischenrufe hatten Erstaunen ausgelöst. Besonders erfreut waren die Schüler darüber, dass Olaf Lies sich Zeit für sie genommen hatte.

Drucken E-Mail