banner2016-1k.jpg

MINT-Profil Jg.5

Leentje und Alia

Herstellung von bunten Leuchtkristallen

Wir haben im MINT -Profil Leuchtkristalle hergestellt. Wir haben 50 g Alaun in 200 mL Wasser gegeben und im Wasserbad erwärmt. Wir haben immer wieder gut umgerührt, bis das Alaun sich ganz gelöst hat. Dann haben wir die Lösung in einem Becherglas eine Woche stehengelassen. Nach einer Woche waren am Boden des Becherglases große, farblose Kristalle.

Die ersten Kristalle waren langweilig. Deswegen haben wir sie mit Wasser erwärmt und so wieder aufgelöst. Dazu haben wir Strontiumaluminat gegeben, damit die Kristalle im Dunkeln leuchten. Und ein grünes Färbemittel, um grüne Kristalle zu bekommen. Dann haben wir wieder eine Woche lang gewartet und dabei Kristalle gezüchtet. Die Kristalle sieht man auf den Bildern.

Text von Leentje.

 

 

 

Cyanotypie

Als erstes haben wir, die Schülerinnen und Schüler des MINT-Profils aus der Klasse 5.2, Blätter, Blumen Blüten und vieles mehr gesammelt. Zusätzlich durften wir Buchstaben aus Papier ausschneiden.

Wir sind in den Fachraum gegangen und haben blaues Fotopapier bekommen. Damit konnten wir eine Cyanotypie durchführen. Auf das Blatt haben wir unsere gesammelten Dinge aus der Natur und die Buchstaben gelegt. Dann musste Licht darauf scheinen. An einem der Tage hat es geregnet und die Sonne schien nicht. Deswegen haben wir mit UV-Lampen unsere Blätter angeleuchtet. Dadurch wurde das Papier immer heller. Nach 10 Minuten konnten wir die Gegenstände herunternehmen. Dann sah man dunkle Abdrücke. Das Blatt wurde für ungefähr 3 Minuten in Wasser gelegt. Da wo noch vor kurzem Blätter, Blüten und Papierbuchstaben drauf lagen, erschienen dann die Umrisse in Weiß.

Ein paar der Bilder haben wir mit nach Hause genommen. Mit einigen haben wir die Pinnwand vor unserer Klasse geschmückt.

Text von Svea und Henriette

Drucken E-Mail