Blaeser2016-12-V2.jpg

ALLE Beiträge - nach Datum sortiert

Skiexkursion an der IGS Friesland Nord

Anfang Januar war es endlich soweit, nach langer Planung machte sich der erste Skikurs der IGS Friesland Nord unter der Leitung der Sportkollegen Zetzmann und Peter auf den Weg in die Berge. Gemeinsam mit 30 Schülern und in Begleitung zweier Sportstudenten der Uni Oldenburg ging es zum Mölltaler Gletscher in Österreich (Kärnten). Nach einer intensiven Vorbereitung in der Heimat lernten die Schüler, die nahezu allesamt zum ersten Mal auf Ski standen, dort innerhalb von fünf Skitagen, wie man sicher auf Ski den Berg herunterkommt. Für viele ging es sogar noch einen großen Schritt weiter. Doch eines nach dem anderen:

Vor der ersten Abfahrt stand eine Busfahrt, die aufgrund extremer Wetterbedingungen deutlicher länger dauerte als ursprünglich geplant. Im Skigebiet angekommen wurden dann erst einmal die Zimmer bezogen und das Leihmaterial für die Woche organisiert. Der Rest des Tages gestaltete sich entspannt, was nach der langen Anfahrt wohl allen entgegenkam. Am nächsten Tag ging es dann zum ersten Mal zum Gletscher und dort, nachdem sich alle ein wenig mit den Ski vertraut gemacht hatten, mittels Treppen- und Grätenschritt zunächst einmal bergauf. Als diese grundlegenden Schritte geschafft waren, wurden von den Schülern erste Versuche unternommen, Bögen oder gar aneinandergereihte Kurven zu fahren und sich so wieder Hang abwärts zu bewegen. Auf dieser Grundlage aufbauend wurde in den nächsten Tagen fleißig geübt. Neben weiteren Grundfertigkeiten standen dabei Punkte wie die Rhythmisierung von Kurven, das parallele Abschwingen sowie das Fahren kleiner Radien im steilen Gelände oder der Stockeinsatz auf der Tagesordnung. Das hierbei auch die eine oder andere Bruchlandung nicht ausblieb (allesamt glücklicherweise ohne schwerwiegende Folgen), konnte die Begeisterung der Schüler dabei nicht bremsen und so war es für viele bereits nach kurzer Zeit möglich, das beeindruckende Skigebiet weiter zu erkunden. Neben der Bewältigung von Pisten, die den Lernern anfänglich noch schier unbezwinglich erschienen, gelang es einigen Schülern im Verlauf der Woche sogar in Ansätzen, das Carven, also das scheinbar mühelose Gleiten auf den Kanten der Ski, zu erlernen – ein bemerkenswerter Schritt für einen Anfänger! Aber auch alle anderen hatten eine gute und erlebnisreiche Zeit auf der Piste. Abseits der Piste gab es neben wilden Schneeballschlachten zusätzlich interessante Schülerreferate und entspannte Spieleabende. Alles in allem also eine tolle Woche, an die sicher jeder Teilnehmer, egal ob Schüler oder Lehrer, noch lange und gern zurückdenken wird. Und so konnte auch die Rückfahrt, die wider Erwarten die Hinfahrt in ihrem zeitlichen Rahmen noch übertraf, die schönen Erinnerungen an den erste Skikurs in der Geschichte der IGS Friesland Nord nicht trüben.

Es stimmt eben: Schifoan is' des Leiwandste, wos ma si nur vurstöll'n ko!

Drucken E-Mail