Blaeser2016-12-V2.jpg

Ausflug in das Kaiserliche Wilhelmshaven

Die Vorfreude war groß, als es am 18.03.14 für die Schülerinnen und Schüler des WPK-Gesellschaftslehre endlich galt „Auf ins Kaiserliche Wilhelmshaven“.

 

Zuvor wurde der Ausflug mehrere Wochen im Rahmen des Unterrichts vorbereitet. Neben der Gründungsgeschichte und Stadtentwicklung beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler auch mit Themen wie Kriegsverlauf, Propaganda, Militärtechnik, Kaiserkult, Militarismus und der Auswertung von Feldpostbriefen.

In Wilhelmshaven unternahm der WPK einen Stadtrundgang auf den Spuren der Kaiserlichen Marine. Vom Bahnhof ging es vorbei an der Banter Ruine über den Fliegerdeich bis zum Deutsche Marinemuseum. Hier hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit neben diversen Schiffsmodellen und Waffensystemen auch etwas über die Marinefliegerei auf dem nahen Fliegerdeich zu erfahren. Anschließend verlief der Rundgang über die Kaiser Wilhelm Brücke bis zur Garnisonskirche. Nach deren Besichtigung wurden die Statuen des Namensgebers der Stadt (Wilhelm I.) und des Begründers des Marinestützpunktes (Prinz Adalbert) bestaunt. Am Ende der Erkundung besuchte der WPK das noch erhaltene „Werfttor 1“, welches noch immer den Eingang zum Marinearsenal ziert.

Rückblickend war der Besuch in Wilhelmshaven für alle Beteiligten eine tolle Sache. Durch die Motivation der Schülerinnen und Schüler auch ein paar Stunden Freizeit für diesen Ausflug einzutauschen, konnten sie Erfahrungen machen, die im Unterricht nicht möglich gewesen wären.

E-Mail