2022-gemeinsamesLernen.jpg

Barcelona 2018

Sprachenfahrt nach Spanien

Am Sonntag, den 11.03.2018 fuhr um 05:15 Uhr ein Bus mit 13 Schülern und zwei Lehrern von der Schule ab. Nach einer 3 ½-stündigen Busfahrt, die manche noch dazu genutzt haben, um paar Stunden Schlaf nachzuholen, kamen wir am Hamburger Flughafen an. Als wir dann endlich alle im Flugzeug saßen, konnte es losgehen- wir flogen nach Barcelona! Auf der Tour vom Flughafen zum Hostel konnten wir erstmals die Hauptstadt Kataloniens bewundern, die wir in einer anschließenden Stadtrallye auch erkundet haben. Im Verlauf der Woche erstellten Frau Buhr und Herr Wenzel immer wieder kleine „challenges“, bei denen 1-2 Schüler etwas auf Spanisch machen mussten, sei es nach dem Weg zu fragen oder Wasser zu kaufen. Am Abend fand dann das erste kulinarische Ereignis statt: Wir gingen Tapas essen! Nach diesem leckeren Essen sind alle (mal früher, mal später) gut gesättigt ins Bett gegangen.

Am nächsten Tag fand eine dreistündige Stadtführung durch die Altstadt Barcelonas statt. Wir haben vieles über die Geschichte kennengelernt und verschiedene Sehenswürdigkeiten gesehen, wie z.B. La Catedral de la Santa Creu i Santa Eulàlia. Nach der Stadtführung hatten wir Freizeit, bis wir uns wieder getroffen haben, um zusammen zum Parque Güell zu laufen. Den haben wir in Kleingruppen erkundet und danach fuhren wir wieder zum Hostel. Am Dienstag fand dann der erste Sprachenunterricht statt, den wir in guter und lustiger Erinnerung behalten werden. Danach sind wir zum Strand gegangen, wo manche nicht ganz freiwillig ein kaltes Bad genommen haben. Am Abend wurde uns gezeigt, wie man eine Paella kocht, die wir dann probieren durften. Am Tag darauf hieß es Kultur, Kultur, Kultur! Vormittags haben wir uns die Sagrada Familia angeschaut und mithilfe eines Audioguides viel über ihre Entstehung gelernt. Danach fand ein Besuch des Picasso-Museums statt und dann hatten wir wieder Zeit zur freien Verfügung. Am letzten Tag vor der Abreise stand eine 1 ½ - stündige Hafenrundfahrt an, die von heftigem Wellengang begleitet wurde. Anschließend hatten wir den restlichen Tag Zeit, um shoppen zu gehen und Souvenirs für unsere Freunde und Familien zu kaufen. Um 20:00 Uhr haben wir gelernt wie man richtig Flamenco tanzt, was erst mit skeptischen Blicken beobachtet, dann aber doch sehr lustig wurde. Als es dann am Freitag mit gemischten Gefühlen wieder in den Flieger ging und wir schließlich um 19:00 Uhr wieder glücklich von unseren Familien empfangen wurden, war uns allen klar: diese Spanienfahrt hat sich vollauf gelohnt und wir hatten eine schöne Zeit!

Geesa Oldenettel, 9.1


Drucken E-Mail