Zweiter Instrumentenzirkel an der IGS

Verfasst von Tim Lübben. Veröffentlicht in Bläserklasse

Zahlreiche musikbegeisterte Kinder folgten am 10. Juni 2017 der Einladung des Bläserklassenleiters Tim Lübben, um im Rahmen eines Instrumentenzirkels – der nun bereits zum zweiten Mal an unserer IGS stattfand – eine wichtige Entscheidung zu treffen: Schon jetzt waren die Nachwuchsmusiker dazu aufgerufen, sich für ein Instrument zu entscheiden, das sie ab August in unserer zweiten Bläserklasse spielen möchten. Durch die frühzeitige Terminierung jener Veranstaltung kann sichergestellt werden, dass die inhaltliche Arbeit unmittelbar nach den Sommerferien beginnen kann.

Die Instrumentallehrkräfte Christine Landschulz (Querflöte), Jörg Bonin (Trompete und Posaune), Peter Merbt (Klarinette) und Paolo Patané (Saxophon) nutzten im Rahmen dieser Veranstaltung die Gelegenheit, den Kindern den Aufbau sowie die Funktions- und Spielweise der Orchesterinstrumente (Querflöte, Klarinette, Alt-Saxophon, Trompete und Posaune) vorzustellen. Darüber hinaus erhielten die Nachwuchsmusiker die Möglichkeit, jedes Musikinstrument ausgiebig zu testen und anzuspielen.

Abschließend konnten die Schüler einen Wunschzettel ausfüllen, um ihren persönlichen Instrumentenwunsch zum Ausdruck zu bringen. Doch auch andere Kriterien spielen bei der Instrumentenzuordnung eine wichtige Rolle. So ist beim Erlernen eines Blasinstrumentes insbesondere die Anatomie des Kiefers zu berücksichtigen. Die unterschiedlichen Anforderungen an die Spielweise der Orchesterinstrumente setzen eine fundierte Betreuung und Beratung der Instrumentallehrkräfte voraus. Da sich Lernerfolg und Motivation gegenseitig bedingen, stellt die richtige Instrumentenwahl eine zentrale Gelingensbedingung dar.

Um als Schule das Profil „Bläserklasse“ anbieten zu können, sind wir auf starke Partner angewiesen. Aus diesem Grund freuen wir uns über die hervorragende Zusammenarbeit mit der Musikschule Friesland-Wittmund und dem Förderverein der IGS Friesland Nord.

 

Bildergalerie:

 

 

Drucken