Blaeser2016-12-V2.jpg

Sieg beim Malwettbewerb

Malwettbewerb „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ des 7. Jahrgangs

 

Im Februar fand an der IGS Friesland im gesamten 7. Jahrgang eine Projektwoche zum Thema „Suchtprävention“ statt. Im Rahmen dieses Projekts nahm der 7. Jahrgang an dem Plakatwettbewerb „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“  der DAK teil (siehe vorheriger Bericht).

Die Freude war groß, als Tom Wagenknecht und Timo Einsle aus der 7.4 erfuhren, dass sie im Bereich „Junge Künstler“ im Land Niedersachsen mit ihrem Plakat den ersten Platz gewonnen haben.

Als Preis erhielten sie von der DAK eine Urkunde, eine Reisetasche und je 25€. Für den Einsatz gegen den Alkoholmissbrauch wurde außerdem der Klasse 7.4 und der Schule eine Urkunde überreicht, die die Klassensprecher des 7. Jahrgangs stellvertretend entgegen nahmen. Nun tritt das Plakat gegen die Gewinner der anderen Bundesländer an und es bleibt abzuwarten, welchen Platz es auf Bundesebene belegt.

 

Statement von Tom Wagenknecht und Timo Einsle zu ihrem Siegerplakat:

Als wir den Titel des Wettbewerbs gehört haben, dachten wir sofort an Käpt´n Blaubär und seine drei bunten Enkel und die Idee für das Plakat stand ziemlich schnell fest. Das Lustige daran ist das Wortspiel, da Käpt´n Blaubär ja ein blaues Fell hat und auf dem Plakat Alkohol trinken will. Die Enkel, die selbst ein buntes Fell haben, warnen ihn mit dem Spruch „Aber Opa, lieber bunt statt blau!“ davor, „blau“ im Sinne von „betrunken sein“ zu werden. Diese Idee fanden wir einfach witzig und sie passte gut zu unserer Botschaft. Wir wollten nämlich mit dem Plakat auf humorvolle Weise darauf aufmerksam machen, dass man das Trinken von Alkohol nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Außerdem kennen alle Mitschüler, vor allem auch die jüngeren, Käpt´n Blaubär. Durch diesen hohen Wiedererkennungsgrad ist es möglich, alle Mitschüler mit dem Plakat zu erreichen und sie auf die Gefahren von Alkohol hinzuweisen.

Zu dem Sieg und dieser tollen Idee ist nur zu sagen: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

 

Zu der Preisübergabe hat der Friesischen Rundfunk (FRF) einen Beitrag am 29.05.13 ausgestrahlt! Zu sehen im Archiv des FRF.

Drucken