"Die Kunst, aufzuräumen" - Schüler werden zu Künstlern

Verfasst von L. Lüers am . Veröffentlicht in Kunst

Unsere Schülerinnen und Schüler der MINT-Profil-Klasse werden im Homeschooling zu Künstlern

Im Rahmen des Kunstunterrichts lernten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse verschiedene Ordnungsprinzipien in der Kunst kennen. Diese werden auf verschiedene Weisen in Kunstwerken eingesetzt und genutzt, um bestimmte Effekte zu erzielen. Ein bekanntes Beispiel dazu bietet der Künstler Urs Wehrli aus der Schweiz. Er wurde mit seinem Projekt „Die Kunst, aufzuräumen“ durch Fotografien und Filme auch außerhalb der Schweiz bekannt. Er „räumte“ zum Beispiel eine Schale Pommes frites, eine Buchstabensuppe, einen Parkplatz voller Autos nach Farben, eine Fußballmannschaft in nackte Männer und Kleidungsstapel etc. „auf“ sowie eine ganze Badewiese.

Die Schülerinnen und Schüler traten im Distanzlernen in die Fußstapfen von Wehrli und wurden selbst zu Künstlerinnen und Künstlern. Sie räumten Spielzeuge, Kuscheltiere, Kleingeld aus der Spardose, Süßigkeiten und vieles mehr auf und fotografierten ihre Werke. So entstand eine kleine Galerie mit Bildern von allen Schülerinnen und Schülern, von denen hier ein Ausschnitt gezeigt wird.

Bildergalerie:

Drucken