Berlin2016.jpg

Mit viel Musik in die Ferien

Konzerttradition findet Einzug in die IGS Friesland Nord!

Am 21. Juni 2018 war es in der noch recht jungen Geschichte unserer Schule wieder soweit: Die Musiklehrkräfte der IGS Friesland Nord luden alle Eltern und Familienangehörige ein, um die musikalischen Fähigkeiten ihrer Sprösslinge zu bestaunen. Im Rahmen unseres zweiten Sommerkonzerts präsentierten die Schulensembles ein breit gefächertes Potpourri zum Thema „Sommerklänge“.

Während im letzten Jahr – gefühlt war es sicherlich der heißeste Tag des Jahres – die Konzertveranstalter und -besucher bei subtropischen Temperaturen unter dem Glasdach der Pausenhalle A mächtig ins Schwitzen kamen, waren die klimatischen Bedingungen beim diesjährigen Sommerkonzert in der renovierten Pausenhalle B deutlich angenehmer. Auch wenn nachmittags in Schortens noch die Welt unterzugehen drohte, wurden die dunklen Wolken von unseren Nachwuchsmusikern weggeblasen. So war es sicherlich kein Zufall, dass am Ende des Konzerts die Sonne schien und alle Besucher mit einem Lied auf den Lippen nach Hause gingen.

Nicht nur die Bläserklasse aus Jahrgang 5 brillierte durch ihre Darbietung, die neben dem reinen Instrumentalspiel auch choreographische Elemente enthielt. Die Schülerband aus Jahrgang 6 begeisterte das Publikum unter anderem mit einer Eigenkomposition. Die Bandmitglieder schrieben für Herrn Fürstenberg ein Lied, das ihm als Überraschung im Rahmen des Konzerts präsentiert worden war. Die Musiker wollten sich auf diesem Wege für das Engagement des Kollegen bedanken. Dass auch aus dem regulären, curricularen Musikunterricht spielfähige Ensembles erwachsen können, die das Zeug haben, sich auf der Bühne zu präsentieren, bewies Frau Meilahn mit ihren Schülern aus den Jahrgängen 7, 8 und 10. Für die Bläserklasse aus Jahrgang 6 war das Sommerkonzert gleichzeitig das Abschlusskonzert der zweijährigen Profilzeit. Mit der inoffiziellen Nationalhymne Großbritanniens „Land of hope and glory“ aus „Pomp and circumstance“ bewiesen sie eindrucksvoll, wie viel sie in den letzten beiden Jahren an ihren Instrumenten gelernt haben. Dass insgesamt 14 der 16 Schüler unserer ersten Bläserklasse ihre musikalische Arbeit im Schulorchester fortsetzen möchten, zeigt eindrucksvoll, wie viel Freude das gemeinsame Musizieren macht. Zum Abschluss spielten die Bläserklassen 5 und 6 im Orchesterverbund und verwandelten sich zu einem imposanten Klangkörper. Der offizielle Teil des Konzerts endete mit der Europahymne.

Ein besonderer Höhepunkt war der gemeinsame Abschluss des Konzerts. Nachdem das Publikum den Musikern mit einem lang anhaltenden Applaus für ein tolles Konzert dankte, das schwungvoll und kurzweilig in die Ferien überleitete, sangen alle 51 Schüler – getreu dem Motto: Sommer, Sonne, Sonnenschein – noch gemeinsam für das Auditorium ein kleines Abschiedsständchen.

 

 

Bildergalerie:

Drucken E-Mail