SekII-2014d.jpg

Gewässeruntersuchung der Oberstufe

Besuch im Biotop

Am Mittwochvormittag, den 26. Mai 2021, untersuchten wir als Bio-Leistungskurs des Abiturjahrgangs 2022 den Huntsteert und den auf dem Gelände des RUZ liegenden Teich. Nach einer kurzen Wanderung zum Huntsteert sowie einer Einweisung und Verteilung der, für die Erforschung benötigten Gerätschaften, wie zum Beispiel Kescher, pH-Meter, Schraubgläser und Pipette, haben wir uns in Gruppen zusammengefunden und verteilten uns um das Gewässer. Zum Teil mit Wathosen - zum Teil ohne - entnahmen wir anschließend eigenständig Wasserproben und betrachteten kleine Käfer, Larven und Pflanzen mithilfe unserer Lupen.

Nach der Auswertung der genommenen Proben und der Zuordnung jeweiliger Tiere und Pflanzen konnten wir qualitative Aussagen über den Zustand des Wassers aus dem See treffen. Die Wasserqualität war deutlich beeinträchtigt, was auf die Nutzung durch Menschen und Hunde zurückzuführen ist. Des Weiteren betrachteten wir die Biozönose des kleinen Teiches im RUZ, wobei uns schon ohne tiefergehende Untersuchungen auffiel, dass sich der Teich und der Huntsteert grundlegend voneinander unterscheiden. Der Vergleich hat gezeigt, dass in dem unberührten Teich auf dem Gelände des RUZ eine deutlich höhere Biodiversität vorherrscht, was man daran festmachen kann, dass es dort sowohl mehr Pflanzen, als auch mehr Tiere gibt. Beispiele hierfür sind Seerosen, aber auch Lurche. Insgesamt kann man also sagen, dass die Exkursion sehr aufschlussreich und interessant war.

Bericht von: Rike P., Geesa O., Johanna P., Maren H., Shannon H., Julia M.

Drucken E-Mail