Blaeser2016-12-V2.jpg

Erfolgreiche Teilnahme am Programm „Klar bleiben“

Feiern ohne Alkoholrausch - Prävention des Rauschtrinkens in der Schule

Das Programm „Klar bleiben – Feiern ohne Alkoholrausch“ zielt darauf ab, Jugendliche in ihrem gewohnten Umfeld zu erreichen und die Vorteile eines verantwortungsvollen Umgangs mit Alkohol – dazu zählt der Verzicht auf Rauschtrinken – zu verdeutlichen. Gefördert wird „Klar bleiben“ als Maßnahme für das Setting Schule im Rahmen der Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit.

„Klar bleiben“ wurde von Expertinnen und Experten aus dem Bereich der Suchtprävention sowie Schülerinnen und Schülern entwickelt und richtet sich an die höheren Jahrgänge allgemeinbildender Schulen. Kernelement von „Klar bleiben“ ist eine gemeinsame Verpflichtung einer Schulklasse, für insgesamt neun Wochen auf Rauschtrinken zu verzichten und diesen Verzicht regelmäßig zu dokumentieren. Zu diesem Zweck erhält jede Klasse einen Klassenvertrag, auf dem die Schülerinnen und Schüler der Klasse ihre Absicht festhalten und den sie gemeinsam unterzeichnen.

„Klar bleiben“ setzt dabei auf eine klare Botschaft: Übermäßiger Alkoholkonsum wie Rauschtrinken ist mit vielen negativen Konsequenzen wie verzerrter Wahrnehmung, erhöhtem Unfallrisiko oder peinlichem Verhalten bis hin zu völligem Kontrollverlust verbunden. Mit der Entscheidung, „klar“ zu bleiben und auf Alkoholrausch zu verzichten, wird demgegenüber eine attraktive Alternative vorgestellt.

Aus unserem 10. Jahrgang hat die Klasse 10.5 erfolgreich an dem Programm zur Prävention des Rauschtrinkens teilgenommen und wurde als Gewinnerklasse ausgelost. Neben einem Klassenzertifikat erhalten die Gewinner einen Geldpreis.

Drucken E-Mail