SekII-2014d.jpg

Sprachreise nach England

Am Samstag, den 10.03. 2018, ging es bei eisiger Kälte endlich los. Um 13 Uhr fuhren Frau Taubenrauch, Frau Lottmann und ich (Frau Billig) mit 52 Schülern und Schülerinnen mit Busfahrer Gisbert an der IGS Friesland Nord los. Nach einer ca. fünfstündigen Busfahrt kamen wir in Hoek van Holland an und sind mit der Fähre über Nacht nach Harwich gefahren. Von dort aus ging es am nächsten Morgen weiter Richtung Greenwich. Unser erster Anlaufpunkt war das Cutty Sark, welches die Schüler bereits aus dem Englischbuch kannten. 

Weitere Attraktionen neben der Thomas Tallis School waren während unseres fünfstündigen Aufenthalts der Nullmeridian und der Greenwich Market. Am Abend gegen 19.30 Uhr sind wir dann voller Vorfreude in der kleinen Stadt Steyning angekommen, wo wir uns endlich mit den Gastfamilien getroffen haben.

Von Montag bis Mittwoch haben die SuS vormittags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr die Sprachschule in Shoreham besucht und dort einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Den Schülern hat die Zeit in der Schule viel Freude bereitet und sie haben nach einigen Aussagen viel dazu gelernt. Nach der Schule hieß es dann abwechselnd Kultur und Shopping.

Sowohl am Montag als auch am Mittwoch waren wir nach der Schule in der schönen Stadt Brighton. Das Wetter war leider nicht auf unserer Seite, somit haben wir im strömenden Regen die Stadt besichtigt. Unter anderem haben wir mit einem Guide eine Walking Tour durch Brighton gemacht. Am Dienstag waren wir dann glücklicherweise bei strahlendem Sonnenschein in Portsmouth.

Dort haben wir die Dockyards, alte Kriegsschiffe und den Spinnaker Tower besucht. Vom Spinnaker Tower aus konnten wir einen traumhaften Ausblick über Portsmouth genießen.

Das Beste kam wie immer zum Schluss, denn am Donnerstag sind wir nach London gefahren, für uns alle ein Highlight. Auch an diesem Tag hieß es zunächst Kultur pur: Wir haben eine eigene Walking Tour durch London gemacht und eine Menge Kilometer gesammelt. Unsere Tour reichte unter anderem vom London Eye, über den Big Ben, Buckingham Palace bis zum Piccadilly Circus. Von da aus ging es für die meisten von uns zur Oxford Street, um die letzten Pfund auf den Kopf zu hauen.

Um 18 Uhr hat unser Busfahrer Gisbert uns eingesammelt und es ging zunächst Richtung Fähre und dann Richtung Heimat.

Am Freitag, den 16.03.2018, sind wir erschöpft aber glücklich wieder an unserer Schule angekommen und wurden von den Familien in Empfang genommen. Abschließend kann gesagt werden: Die Sprachreise hat sowohl den Schülern als auch den Lehrkräften sehr viel Freude bereitet.

Drucken E-Mail